Jännerrallye 2019

Bernd Birngruber/Christian Hofstadler
Bernd Birngruber/Christian Hofstadler

Es wurde voll motiviert an den Start gegangen und unser Subi war top vorbereitet. Doch schon auf der SP1 geschah und in der 2. Kurve das erste Missgeschick indem uns bei der Handankerbetätigung die Fixierung reinfiel und ich das als Lenker bis ins Ziel nicht in den Griff bekam!!! 😈 Somit war der Subi auf der SP unfahrbar. Das war für mein Ego nicht das Beste und riskierte dann auf SP2 wohl zuviel, wo wir leider unseren Subi in einer R3 im meterhohen Schnee versengten. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an die Zuseher, die uns wieder aus dem Schnee befreiten. Der Zeitrückstand ist damit leider schon sehr hoch angestiegen. Ab diesen Zeitpunkt hatten wir immer wieder Probleme mit massiven Zündausetzern, kämpften uns aber bis in die SP7, wo wir dann auf Grund falscher Reifenwahl unseren Subi im Wald abstellten. Somit war der erste Tag gelaufen. Im Service wurden dann die Zündkerzen gewechselt, was das Auto wieder einwandfrei laufen ließ. Aber dann machten wir den nächsten Fehler. Anstatt den Subi im warmen Zelt austrocknen zu lassen, stellten wir ihn ins kalte Parc Ferme. Es wurden aber auch noch die goldrichtigen Pneus angekauft, was sich am 2. Tag, trotz stotternden Subi, als sehr gut herausstellte. Ca nach einer 3/4 SP mussten wir abstellen, um den Motor nicht noch mehr zu belasten. Es tut mir für unsere Fans sehr leid, dass wir wieder einmal eine Missgeschickrallye abgeliefert zu haben. Wir möchten uns auch bei unseren Sponsoren entschuldigen und recht herzlich bedanken!!! 👊