Herbst Rallye Dobersberg

Günther Königseder/Lukas Holzer
Günther Königseder/Lukas Holzer

Am vergangenen Wochenende reiste das Rallyeteam Königseder ins nördliche Waldviertel um die 22. Herbstrallye Dobersberg zu bestreiten. Gefahren wurde auf den zum Teil ehemaligen Wertungsprüfungen der Semperit Rallye.
Bei niedrigen Plusgraden und Nebel starteten die ersten beiden Prüfungen, welche gut gelangen und der Lancia als 19. von noch 65 übriggebliebenen Teams ins Service chauffiert wurde. Beim zweiten Befahren der Prüfungen fühlte sich das Team noch wohler, was eine 16. Gesamtzeit wiederspiegelte. Nun zum Knackpunkt: Auf SP 4 übersah man jenen Stein, getauft auf Herbstrallyestein 2018, mit welchem danach auch noch sämtliche andere Teams Bekanntschaft machten. Dieser beschädigte Reifen und Felge so stark, dass ohne einen Reifenwechsel eine Weiterfahrt unmöglich war. Im Mittagsservice hatte auch die Mechaniker Crew einiges an Arbeit, da noch Schäden an der Radaufhängung festgestellt wurden. Mit anderem, ungewohntem Reifenmaterial wurde der Lancia am Nachmittag über die Sonderprüfingen gesteuert, um zumindest dem Publikum noch eine Show zu bieten!