Herbst Rallye Dobersberg

Gerhard Fragner/Stefanie Stütz
Gerhard Fragner/Stefanie Stütz

Außer Spesen nichts gewesen
Mit einem halben Punkt Vorsprung auf das Team Königseder/Holzer um den Vize-Meister Titel der historischen Fahrzeuge, ging es für das Team Gerhard Fragner und Stefanie Stütz ins Waldviertel. Mit einer äußerst ungewöhnlichen Reifen Kombination startet man in die ersten beiden Sonderprüfungen. Trotz des morgentlichen Nebels und der feuchten Straßen, ging das Team auf Angriff und belegte nach 4 Sonderprüfungen den 2 Platz in ihrer Klasse, vor den befreundeten Rivalen Königseder/Holzer. Der Vize-Meister Tital war zum Greifen nahe, doch auf Sonderprüfung 6 dann das Aus. Kurz nach dem Start, bei einem rechts Abzweig, spuckte der Mazda das Getriebe aus. Wie auch im letzten Jahr beendete ein defektes Getriebe die Herbstrallye Dobersberg vorzeitig.
Dennoch ist das Team mit der Saison zufrieden. Ein großer Dank gilt den Sponsoren und Fans. Wir sehen uns 2019 💪