Niederbayern Rallye

Bericht Fragner / Pilz

Bereits vor der Rallye brach Panik aus, als der Mazda 323 BG Turbo 4WD nach der technischen Abnahme im Quartier abgesperrt wurde und der Schlüssel im Türschloss abgebrochen war. Aus dem geplanten Abendessen wurde nichts und das Team machte sich auf den Weg zurück ins Mühlviertel um einen Ersatz Schlüssel zu besorgen. 5 Stunden Autofahrt und 450km später erreichten Gerhard und Jürgen, früh morgens wieder ihr Quartier. Nach einer kurzen Nacht, stand am Freitag Recce am Tagesplan.

Am Abend wurde die Rallye mit einem Rundkurs gestartet, der zwei mal gefahren wurde.

Top Motiviert startete das Duo in den zweiten Tag. Abgesehen von Kreislaufproblemen beim Co-Piloten (bei über 38 Grad im Schatten, muss man viel trinken) und einer Schrecksekunde bei Top Speed, verlief der Tag ohne nennenswerte Zwischenfälle.

Mit einem 2. Platz in der Klasse und dem 2. Platz in der Austrian Rallye Challenge Historic, sowie dem 2. Platz in der inoffiziellen MSC Schenkenfelden Clubmeisterschaft, hinter Königseder/Holzer und vor Oßberger/Kiesenhofer ist das Team mehr als zufrieden.